Unter dem Überbegriff des "Wärmeschutzes" fallen sämtliche Maßnahmen, die das Ziel haben die Energiekosten eines Gebäudes zu senken und die Raumbehaglichkeit zu verbessern. Dies geschieht beispielsweise durch das "Warmhalten", oder durch den Schutz vor Überhitzung.

Beim Wärmeschutz wird zwischen dem sommerlichen und dem winterlichen Wärmeschutz unterschieden. Während es beim sommerlichen Wärmeschutz darum geht, dass so wenig Wärme wie möglich in ein Gebäude dringt, sorgt der winterliche Wärmeschutz dafür, dass so wenig Wärme wie möglich verloren geht